Hoi An – Das Leben genießen

8. Juni 2016

Menschen 60
Essen 80
Urlaubsfeeling 80

0 – Geht gar nicht
20 – Ohje, ohne Worte
40 – Ist bzw. sind Ok, könnte aber besser sein

Sehenswürdigkeiten 60
Sicherheit 80
Gesamteindruck 80

60 – Passt
80 – Prima, wir bleiben gerne länger
100 – Perfekt, wir wollen nicht mehr weg

Wir haben uns mal wieder verliebt. Meistens passiert es auf unserer Reise nach dem gleichen Muster. Orte in die wir uns verlieben sind klein und gut überschaubar, man kann gemütlich mit dem Fahrrad fahren, es gibt leckeres Essen und charmante Häuser. Meistens liegt der Ort auch am Wasser. Unser Herz haben wir daher schon in Panjim in Indien, George Town in Malaysia, Canggu in Indonesien, Kampot in Kambodscha und nun auch in Hoi An in Vietnam verloren. 

Das Leben genießen

Hoi An ist ein Ort zum wohlfühlen, entspannen und Kaffee trinken. Für uns ein richtiger “Lebe-Ort”, also ein Ort wo man nicht unbedingt viele Sehenswürdigkeiten besichtigen kann bzw. muss, sondern wo man einfach mal das Leben genießt. Wir für unseren Teil mögen solche Orte viel lieber als Orte die von Sehenswürdigkeiten überhäuft sind. Hoi An an sich ist die Sehenswürdigkeit. Kein Grund mit dem Stadtplan aufgeregt umher zu rennen. Wenn du nach Hoi An fährst, solltest auch du das Leben genießen, durch die Straßen bummeln und einfach an nichts anderes als an das nächste leckere Essen denken. Einfach mal fünf gerade sein lassen. Wirklich! Man kann sich auf einer Reise auch einfach mal entspannen und sich nicht getrieben fühlen. Eigentlich haben wir das für uns schon ganz gut verinnerlicht, aber so einfach wie es klingt ist es nicht immer. Manchmal sucht man dafür nach Bestätigung, weil man immer irgendwie das Gefühl hat, dass andere viel mehr erleben und das man selbst etwas verpassen könnte. Den einzigen wirklichen Tipp den ich dir deshalb für Hoi An geben kann ist, genieße es!

Genieße es!

Im Vergleich zu anderen Orten in Vietnam geht es hier wirklich sehr gemütlich zu. Durch die Altstadt dürfen keine Autos fahren. Genieße die Stille. Niemand hupt hier und reißt dich aus deinen Träumen. Genieße die bunten Farben und den Duft von den Räucherstäbchen am Tempel. Genieße den Kaffee in Hoi An, zum Beispiel in den vielen Kaffeeröstereien. Der Kaffee wird dort nicht nur mit einem speziellen Kaffeefilter zubereitet, er schmeckt auch ganz anders. Wenn du Glück hast erwischst du einen, der nach Karamell und nach Früchten schmeckt.

Im Vergleich zu all den anderen wunderbaren Lebe-Orten gibt es in Hoi An eine Besonderheit. Wenn die Sonne untergeht, erhellen viele rote und manchmal auch bunte Lampions in den kleinen Gassen den Weg. Natürlich ist es auch am Tag schön durch die Straßen zu schlendern, aber in der Nacht wird es richtig gemütlich. Am Flussufer verkaufen Kinder und deren Großmütter kleine Lichtschiffchen die man zusammen mit seinen Wünschen auf den Fluss setzt. Ein ganz ähnliches Ritual kannst du auch in Indien bei den Ganga Aarti Festen in Rishikesh und Varanasi erleben.

Hoi An - Altstadt - Genieße es!

Tipps zum Handeln

Manchmal vergeht einem die Lust am Reisen wenn man mitbekommt, dass die Einheimischen nur einen Bruchteil von dem zahlen, was wir als Touristen bezahlen. Klar, wenn man aus einer westlichen Welt kommt und reisen kann, dann hat man tatsächlich mehr Geld als die Leute vor Ort. Trotzdem hinterlässt diese Tatsache oft ein ungutes Gefühl. Du sollst dich aber in Hoi An entspannen und so gebe ich dir ein paar vietnamesische Sätze an die Hand, damit du dich nicht über das Geld ärgern brauchst. Diese Sätze helfen dir gleichzeitig auch, das Eis mit den Einheimischen zu brechen. Im Vergleich zu den Indonesiern und Thailändern sind die Vietnamesen nicht besonders froh über Reisende (unser Gefühl). Tatsächlich ist Vietnam auch das erste Land auf unserer Reise wo wir laut schimpfende Frauen auf der Straße begegnet sind. Anderes als in Thailand haben die Damen hier keine Angst ihr Gesicht zu verlieren. Vielleicht haben wir auch deshalb den Kontakt mit den Einheimischen nicht immer als besonders herzlich erlebt. Doch wenn wir ein paar vietnamesische Wörter raushauen, ist das Eis schnell gebrochen. Die Vietnamesen wirken immer sehr überrascht über unsere Sätze und brauchen ein paar Sekunden bis sie verstanden haben, was wir ihnen gerade gesagt haben. Aber sobald unser „ Mắc quá“  bei ihnen angekommen ist, brechen sie in schallendes Lachen aus. Auf diese Weise bekommen wir nicht nur ein sehr freundschaftliches Lächeln sondern auch einheimische Preise. Man kann auch das Handeln genießen. Also genieße es!

Hello. Xin Chào.
How much? Bao nhiêu tiền?
Oh my god! Ôi trơi ơi!
It´s to expensive! Mắc quá!
Discount please. Bơt đi.
Thank you. Cảm ơn.
For you: Cho bạn.

Hoi An - Altstadt - Genieße es!

Nützliche Links und Infos für deinen Besuch in Hoi An:

  • Unsere Unterkunft in Hoi An: The House 36*
    The House 36 ist ein kleines Hotel mit nur wenigen Zimmern. Die Vermieterin wohnt zusammen mit ihrer Familie ebenfalls im Haus. Da der Eingangsbereich des Hotels auch gleichzeitig Küche und Wohnzimmer der Familie ist, bist du direkt mitten drin im vietnamesischen Familienalltag. 🙂
  • Nachhaltiger Bio Anbau, Kochkurs und Restaurant:  Tra Que Water Wheel im Tra Que Herbs Village. Probiere unbedingt Banh Xeo, das ist ein vietnamesischer Crep.

Folgst du uns auch schon auf unseren anderen Kanälen?

  • snapchat: …wenn du uns jeden Tag auf unserer Reise begleiten möchtest.
  • facebook: …wenn du erfahren willst wann einer neuer Blogbeitrag online ist.
  • Instagram: …wenn du unsere schönsten Fotos nicht verpassen willst. Hier siehst du alle Bilder aus Vietnam.
  • YouTube: …wenn du lieber Filme schaust als Texte zu lesen.
  • Pinterest: …wenn du nach Inspirationen für deine nächste Reise suchst.

*Affiliate Link: Wenn du über diese Links buchst bekommen wir eine kleine Provision. Für dich wird es dadurch aber nicht teurer.

BLEIB' MIT UNSEREM NEWSLETTER AUF DEM LAUFENDEN

Registrieren Sie sich jetzt, um eine Email zu erhalten, wenn ich neue Inhalte publiziere.

I agree to have my personal information transfered to MailChimp ( more information )

Ich werde niemals Ihre Email Adresse weitergeben, handeln oder verkaufen. Sie können die Benachrichtigung jederzeit abbestellen.

1 comment

  1. Comment by steinfisch

    steinfisch Reply 8. Juni 2016 at 4:29

    Dieser Ort könnte mir auch gefallen! 😀

    Liebe Grüsse
    Ingrid

Kommentar verfassen

Go top