Cianjur – Mitten im Nirgendwo

18. Januar 2016

Menschen 80
Essen 80
Urlaubsfeeling 40

0 – Geht gar nicht
20 – Ohje, ohne Worte
40 – Ist bzw. sind Ok, könnte aber besser sein

Sehenswürdigkeiten 20
Sicherheit 80
Gesamteindruck 60

60 – Passt
80 – Prima, wir bleiben gerne länger
100 – Perfekt, wir wollen nicht mehr weg

“Welchen Ort besichtigt ihr als nächstes in Indonesien?”

“Wir fahren nach Cianjur.”

“Wohin fahrt Ihr?”

“Nach Cianjur.”

“Niemand fährt nach Cianjur, da gibt es nichts!”

“Perfekt, genau deshalb fahren wir da hin!”

Die Reaktionen unserer indonesischen Freunde haben uns nicht wirklich überrascht. Aber genau aus dem Grund, dass es hier keinerlei touristische Highlights gibt, wollen diesen Ort besuchen, um in das normale, alltägliche Leben der Indonesier einzutauchen. Cianjur liegt in West-Java, Adidas und Nike haben sich hier mit riesigen Produktionsstätten niedergelassen, ansonsten gibt es hier wirklich nichts Außergewöhnliches, außer dieses kleine Homestay, das verspricht, den wahren Alltag einer indonesischen Familie zu erleben.

Die Anreise

Unsere Anreise erinnert uns ein wenig an Indien. Irgendwo außerhalb der Megametropole Jakarta werden wir an einem Busbahnhof rausgelassen, bevor es mit einem kleinen völlig überfüllten Bus weiter nach Cianjur geht. Wir haben keine Ahnung wo wir aussteigen müssen, doch Yudi, der Betreiber des Homestays “Cianjur Adventure”, ruf mich im Bus an und klärt alles weitere direkt mit dem Busfahrer. Wir sind gespannt, ob das alles so klappt, doch manchmal muss man sich auch einfach mal auf die indonesische Organisationskunst verlassen. Nach einer unendlichen Fahrt stoppt der Bus plötzlich.  Der Busfahrer zeigt auf uns und wir deuten seine Gesten so, als dass wir nun unser Ziel erreicht haben. Wir quetschen uns durch den immer noch total überfüllten Bus und sind gespannt wo wir angekommen sind. Interessant, wir stehen an einer großen Kreuzung irgendwo in Indonesien. Die Menschen um uns herum begutachten uns argwöhnisch und wir fühlen uns etwas unwohl. Ich rufe schnell Yudi an um ihm zu erklären, dass wir nun da sind. Wo wir sind kann ich ihm nicht sagen, aber für ihn scheint alles klar zu sein. Wir sind gespannt. Nach kurzer Zeit kommt ein junger Mann auf uns zu und sagt wir sollen ihm folgen. OK gesagt getan, wir kennen ihn zwar nicht, vertrauen ihm aber mal und was soll man sagen, er bringt uns genau dort hin wo wir hin wollen -zum Homestay von Yudi.

Das Homestay “Cianjur Adventure”

Im Homestay angekommen werden wir von Yudi’s Familie freundlich begrüßt, bekommen frisches Obst und einen frischen Saft. Das Homestay ist wirklich super und wir können jedem nur empfehlen auch einen Abstecher hier hin zu machen. Wir werden den kompletten Tag bekocht, bekommen ein super Frühstück sowie leckeres und typisch einheimisches Mittag und Abendessen.Cianjur18Während unserer Zeit im Homestay unternehmen wir zwei sehr schöne Ausflüge. Unser erster Ausflug bringt uns in die kleinen Dörfer rund um Cianjur. In den Dörfern werden wir von den Einheimischen freundlich begrüßt. Alle winken uns zu, einige sind aber auch sehr erstaunt und fragen sich was wir wohl hier machen. Am coolsten sind aber die Kinder die wir treffen. Zuerst etwas vorsichtig und schüchtern, werden sie mit der Zeit immer mutiger laufen uns hinterher und freuen sich einfach mit uns. Unsere kleine Wanderung führt uns entlang saftig grüner Reisfelder, durch den Dschungel, bis hin zu einem kleinen Wasserfall. Auf dem Rückweg halten wir bei einer Familie im Dorf und bekommen auch wieder sehr leckeres landestypisches Essen.

Unser zweiter Ausflug führt uns in eine Sprachschule, die auch von Yudi aufgebaut wurde. Yudi hat in Neuseeland studiert und auch lange Zeit hier gelebt. Er spricht daher perfekt Englisch. Mit der Sprachschule gibt er sein Wissen nun weiter. Nach dem regulärem staatlichen Unterricht kommen die Schüler hier her um nachmittags Englisch zu lernen. Die Schüler sind im Alter von 9 bis 15 Jahren und zu Beginn alle sehr zurückhaltend. Nach einiger Zeit und mit Hilfe der Lehrer stellen sie uns die ersten Fragen. In der Unterrichtsstunde, in der auch wir als Lehrer mithelfen dürfen, ist dann aber alle Scheu abgelegt und wir erleben aufgeweckte und extrem wissbegierige Schüler. Einfach toll! Am Ende der Stunde verteilen wir noch Lutscher und freuen uns, dass wir nicht nur den Kindern sondern auch den Lehrern damit eine große Freude machen. Diesen Ausflug werden wir so schnell nicht vergessen!

Solltest du eine Reise nach Indonesien planen, möchten wir dir ans Herz legen dieses kleine Homestay “Cianjur Adventure”, abseits von den typischen Touristenzielen, zu besuchen. Du wirst nicht nur tolle Menschen kennenlernen, sondern du siehst auch direkt wen und was du mit deinem Geld unterstützt!

Nützliche Links für deinen Besuch in Cianjur:

Folgst du uns auch schon auf unseren anderen Kanälen?

  • facebook: …wenn du gar nichts von uns verpassen möchtest.
  • YouTube: …wenn du lieber Filme schaust als Texte zu lesen.
  • Instagram: …wenn du täglich Fotos von uns sehen willst.
  • Pinterest: …wenn du nach Inspirationen für deine nächste Reise suchst

BLEIB' MIT UNSEREM NEWSLETTER AUF DEM LAUFENDEN

Registrieren Sie sich jetzt, um eine Email zu erhalten, wenn ich neue Inhalte publiziere.

I agree to have my personal information transfered to MailChimp ( more information )

Ich werde niemals Ihre Email Adresse weitergeben, handeln oder verkaufen. Sie können die Benachrichtigung jederzeit abbestellen.

2 comments

  1. Comment by Weltreise_Isa

    Weltreise_Isa Reply 20. Januar 2016 at 12:34

    Tolles Blog und sehr tolle Beiträge!! So eine Weltreise steht auch noch auf unserer Liste und wird irgendwann hoffentlich umgesetzt! Weiter so und noch viele tolle Erfahrungen!

    • Comment by Christoph

      Christoph Reply 23. Januar 2016 at 11:12

      Hey,
      es freut uns immer ganz besonders wenn unser Blog gefällt 🙂 Vielen vielen Dank für das Feedback!

      Nicht vergessen die Weltreise zu machen, es ist sooo schön 🙂

      Viele Grüße
      Christoph

Kommentar verfassen

Go top