Liebes Agra…

17. September 2015

Menschen 20
Essen 0
Urlaubsfeeling 20

0 – Geht gar nicht
20 – Ohje, ohne Worte
40 – Ist bzw. sind Ok, könnte aber besser sein

Sehenswürdigkeiten 80
Sicherheit 60
Gesamteindruck 40

60 – Passt
80 – Prima, wir bleiben gerne länger
100 – Perfekt, wir wollen nicht mehr weg

Tja was soll ich sagen. Du bist leider auch nicht schöner als andere indische Städte. Trotz deines weltberühmten Wahrzeichens und der vielen Millionen Touristen die dich Jahr für Jahr aus aller Welt besuchen kommen, schaffst du es nicht dich anständig darzustellen. Du bist dreckig, laut, vermüllt, ja du bist hässlich. Agra deine Restaurants sind schrecklich. Die Bedienungen spielen lieber den ganzen Tag sinnlose Brettspiele, anstatt sich um Ihre Gäste zu kümmern. Das Essen kann auch nicht überzeugen. Deine Einwohner haben einfach keine Lust, das vorhandene Potenzial zu nutzen, welches du Ihnen bietest. Lieber ziehen Sie mit dubiosen Methoden den vielen Touristen das Geld aus der Tasche. Warum kümmern Sie sich nicht um die Plätze vor den vielen Sehenswürdigkeiten die du bietest? Hier sieht es wirklich schlimm aus. Warum gibt es hier keine netten Plätze und fast keine Restaurants oder Cafés in denen ehrlich Geld verdient wird?

Aber nun gut, genug gemeckert. Mit dem Taj Mahal beherbergst du wirklich eines der schönsten Gebäude welches ich bisher in meinem Leben gesehen habe. Ja, das meine ich wirklich so und es ist nicht übertrieben. Ich bin extra sehr früh aufgestanden, um den Sonnenaufgang an diesem Ort zu erleben. Ich muss ehrlich sagen, das lohnt sich. Kein Bild kann die Schönheit dieses Gebäudes widerspiegeln. Es scheint fast surreal zu sein. Tausende Tonnen weißer Marmor gespickt mit wunderschönen Intarsienarbeiten, so etwas krasses habe ich noch nie gesehen. Die perfekte Symmetrie der Kuppeln und Minarette – nicht schlecht. Auch der Park um das Taj Mahal mit seinen vielen Wasserkanälen ist wunderschön, ruhig, sauber und perfekt gepflegt. Warum kann es nicht auch so vor den Türen des Taj Mahal aussehen?

Ach Agra, als Stadt werde ich dich nicht weiterempfehlen. Dein Weltkulturerbe das Taj Mahal jedoch umso mehr. Der von deiner Touristeninformation suggerierte Mindestaufenthalt von drei Tagen passt leider nicht. Ein Tagesausflug z.B. von Delhi reicht vollkommen aus. Jeder sollte dich jedoch besuchen kommen, um das Taj Mahal mit eigenen Augen anzuschauen. Es lohnt sich.

Viele Grüße
Christoph

P.S.: Eine letzte Frage noch. Warum in aller Welt muss ich mir mein Eintrittsticket, was übrigens für ausländische Touristen 37x teurer ist als für Inder, einen Kilometer vor dem östlichen Eingang kaufen? Ich glaube zwar nicht eine Antwort von dir zu erhalten, gebe die Hoffnung aber nicht auf.

BLEIB' MIT UNSEREM NEWSLETTER AUF DEM LAUFENDEN

Registrieren Sie sich jetzt, um eine Email zu erhalten, wenn ich neue Inhalte publiziere.

I agree to have my personal information transfered to MailChimp ( more information )

Ich werde niemals Ihre Email Adresse weitergeben, handeln oder verkaufen. Sie können die Benachrichtigung jederzeit abbestellen.

6 comments

  1. Comment by Evelin Nöring

    Evelin Nöring Reply 20. September 2015 at 20:53

    Hallo Caro und Christoph,

    wir lesen mit Begeisterung Eure Erlebnisse und Kommentare und schauen gerne Eure Fotos an. Indien scheint ja nicht so Euer Traumland zu sein, aber es gibt halt nicht nur schöne Eindrücke in einem Land, jedoch hoffe ich für Euch, dass Diese überwiegen.
    Trotzdem alles Gute und weiterhin viel Spaß.

    Liebe Grüße
    Detlef und Evi

    • Comment by Christoph

      Christoph Reply 21. September 2015 at 8:01

      Hey ihr beiden,

      schön, dass ihr uns schreibt. Da habt ihr recht unser Traumland wird es nicht werden. Aber wir machen gerade super viele Erfahrungen die uns sicher auf unserer weitere Reise helfen werden 🙂 Gerad sind wir in GOA, hier ist es auch schon viiiiel schöner. Seid also gespannt auf unsere nächsten Berichte.
      Gruß Caro & Christoph

  2. Comment by Daniel

    Daniel Reply 18. September 2015 at 13:18

    Uiuiui, dass hört sich gar nicht gut an. Ich hab mir gut damit getan, alles, aber auch alles mit Humor zu sehen, die Inder und ihre Macken (aus unserer Sicht) als mein tägliches Kabarett anzusehen. Wenn man einmal den Indien-Mode erreicht hat, was mehrere Monate dauern kann, dann sieht man auch alles viel positiver.

    Und ja, Inder haben ein ausgeprägtes Nationalbewusstsein… Da sind 37x Eintrittspreise ganz klar zu vertreten aus deren Sicht.

    • Comment by Christoph

      Christoph Reply 21. September 2015 at 7:58

      Hey Daniel,
      ja ich bin auch dazu über gegangen einfach alles mit Humor zu sehen. Aber du kennst das ja auch, manchmal ist man einfach nur genervt. Nicht jeder Tag ist gleich 🙂
      Gruß
      Christoph

  3. Comment by Michael Reichardt

    Michael Reichardt Reply 17. September 2015 at 16:51

    oh Gott, da hat sich aber in der Vergangenheit viel zum Negativen entwickelt, es gab saubere Plätze und die Restaurants waren auch nicht schlecht, Ausländer wurden bevorzugt direkt am Haupteingang bedient, tut mir leid für Euch, aber vielleicht war der Palast eine kleine Entschädigung LG Michael

    • Comment by Christoph

      Christoph Reply 18. September 2015 at 8:57

      Hey Michael,
      ja wir fanden es auch etwas schade, aber naja. Das Taj Mahal hat dann entschädigt 🙂 Vielleicht wird man ja an den anderen Eingängen bevorzugt bedient, am Osteingang aber jedenfalls nicht…
      Gruß
      Christoph

Kommentar verfassen

Go top